Im Portrait

Hackbert Burger

Vor sechs Jahren eröffnete Inhaber Robert Wittek seinen Burgerladen mit dem kultigen Namen Hackbert in einer ruhigeren Seitenstraße der Karl-Marx-Straße. Bei Hackbert in der Richardstraße findet man alles, was Burgerliebhaber*innen begehren – und alle Produkte kommen von lokalen Zuliefer*innen, das Fleisch z.B. vom Metzger am Karl-Marx-Platz, die Brötchen vom lokalen Bäcker. Nach seinem Geographie-Diplomstudium tauschte der Neuköllner Schreibtisch gegen Burgergrill und fand einen Laden im Kiez. „Ich wohne hier, es ist eine schöne Ecke. Und es ist glaube ich auch eine Straße mit Zukunftspotenzial. Eigentlich gefällt es mir ganz gut, ist halt keine Hauptverkehrsstraße, deswegen haben wir nicht so viel Laufkundschaft. Die Leute kommen relativ gezielt hierher.“

Der Lockdown im Winter hat das Hackbert nicht so stark getroffen, das Restaurant konnte direkt auf To-go umsteigen und die Hilfen vom Senat kamen zwar verspätet, dennoch kamen sie. Dahingegen bereitet ihm die aktuelle Situation mehr Sorgen, vor allem mit Hinblick auf den Spätsommer und Herbst. Einerseits fehlt dem Hackbert Personal, denn zwei seiner Angestellten aus Chile wurde die Arbeitserlaubnis nicht verlängert. „Während der Sommerferien jemanden zu suchen ist am kompliziertesten, da will keiner einen neuen Job anfangen.“ Mit Ende der Sommerferien beginnt normalerweise eine Zeit, in der viel los ist „da ist es wichtig, gut eingearbeitete Mitarbeiter zu haben.“ Es ist außerdem nicht absehbar, ob die Tourist*innen im Herbst wiederkommen. „Im Herbst kommt Geld rein, was wir für den Winter brauchen. Wenn das eine schwache Phase wird, könnte es schwierig werden.“

Mitten in der Corona-Zeit wurde dem Burgerladen durch das Straßen- und Grünflächenamt, zur notwendigen Freihaltung des Gehweges, mitgeteilt, dass der Außenbereich verschmälert werden muss, von 1,10 m auf 70 cm. Zudem wurden zur Straßenseite hin Fahrradständer gebaut, „das war ein harter Schlag“.  Herr Wittek hat sich jedoch über die Unterstützung des Citymanagements der [Aktion! Karl-Marx-Straße] gefreut, die es ermöglichte, die breitere Außengastronomiefläche dieses Jahr noch zu behalten. Er bekam einen Aufschub bis nächstes Jahr, doch die Risikofaktoren bleiben und die Sorge vor einer weiteren Ladenschließung bleibt bestehen.

Hackbert Burger

Richardstraße 108
12043 Berlin

Die-So: 16.00 Uhr – 22.00 Uhr

www.hackbert-berlin.com

August 2021